X. Nachwuchstagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik

Mainz, 13. & 14. November 2020

Tagungsort

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Philosophicum, Fakultätssaal
Jakob-Welder-Weg 18
55128 Mainz

Falls die Entwicklung es zulassen sollte, wird die Tagung als Präsenzveranstaltung stattfinden. Doch wir bereiten parallel die digitale Durchführung der Konferenz vor.

Programm | Freitag, 13. November 2020

12.30 Uhr
Begrüßung & Einführung
Prof. Dr. Michael Kißener, Dekan des FB 07 | Geschichts- und Kulturwissenschaften
Prof. Dr. Meike Hense-Grobe

Sektion I | Hochschuldidaktik

12.50 Uhr
Kompetenzorientierung in der geschichtsdidaktischen Hochschullehre – Friederike Runge | Göttingen

13.30 Uhr
Sind die Millionen richtig ausgegeben? Kohärenz als Qualitätsmerkmal guter Geschichtslehrerbildung – Dr. Jessica Kreutz | Frankfurt

14.10 Uhr
Selbstorganisation im Geschichtsstudium: Muster und Strategien in der Entwicklung historischen Fachwissens – Burghard Barte | Passau

Postersektion

14.50 Uhr
Eröffnung der Postersektion

15.10 Uhr
Kaffeepause mit Gesprächen in der Postersektion

Sektion II | Theoriekonzepte in der Diskussion

15.40 Uhr
Mündigkeit durch historische Bildung? Ideologiekritik als Möglichkeit der reflexiven Aneignung von Geschichtskultur – Philipp McLean | Frankfurt

16.20 Uhr
Eine geschichtsdidaktische Analyse von postkolonialen Unterrichtsmaterialien und Bildungsangeboten für den Geschichtsunterricht – Philipp Bernhard | Augsburg

17.00 Uhr
Reflexivität, Reflexion und Selbstreflexion als Begriffe der GD – Fiona Pollmann | Aachen

Round Table

17.45 Uhr
Nachwuchs in der Geschichtsdidaktik
Moderation: Prof. Dr. Christine Gundermann | Köln, Flensburg

Abendprogramm

18.30 Uhr
Stadtführung – Auf den Spuren Gutenbergs durch Mainz

 

Programm | Samstag, 14. November 2020

Sektion III | Schülererzählungen und Schülerbeiträge analysieren

9.00 Uhr
„Erklären in Geschichte ist halt ganz normales Erklären von z.B. Themen“: Ergebnisse einer Interventionsstudie zu schülerseitigem historischem Erklären – Tobias Flink | Köln

9.40 Uhr
„Die Hinrichtung von Robespierre war das Ende der Monarchie in Frankreich." Die Französische Revolution in Schüler.innendarstellungen (bilingualer) Lerngruppen in Deutschland und Frankreich – Marie Hohmann | Mainz

10.20 Uhr
Forschend-Historisches Lernen im retrospektiven Längsschnitt. Empirische Untersuchung von SchülerInnenbeiträgen zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten – Lukas Greven | Aachen

11.00 Uhr
Kaffeepause

Sektion IV | Ausgewählte Forschungsperspektiven auf den Geschichtsunterricht

11.30 Uhr
Urteilsbildung im Geschichtsunterricht aus der Sicht von Lehrkräften – Lisa Fauth | Göttingen

12.10 Uhr
Sprachförderung im Geschichtsunterricht in der Sek. I. Eine empirische Untersuchung zum sprachlich unterstützen Umgang mit Fachtexten – Helene Bergmann | Freiburg

Abschlussdiskussion

12.50 Uhr
Forschungsperspektiven in der Geschichtsdidaktik

13.30 Uhr
Ende der Tagung